Home Fotos Neuigkeiten und Gästebuch Videos Wünsche/Kontakt/Impressum

Emi-Story.de/NEWS




Hier halten wir euch auf dem Laufenden über die weiteren Entwicklungen und Fortschritte unserer Tochter!



zum Gästebuch bitte hier klicken

Oktober 2015


Die Tage werden kürzer, immer mehr Freizeitgestaltung verlagern wir nach innen.

Emi bekommt ein Bällebad, sie liebt es beschossen zu werden.

Auch ausgiebige Schmusestunden liebt sie. Trotz des Wetterumschwungs nutzen wir jeden Sonnenstrahl um an die frische Luft zu kommen.

Der Kampf mit den Anfällen wird täglich mehr. Sie bekommt ihre erste Impfung gegen Lungenentzündung.




September 2015


Emi kommt in den Kindergarten. Der Anfang ist schwer, viele neue Eindrücke und neue Kinder fordern Emis Durchhaltevermögen raus. Mit Hilfe der netten Erzieherinnen lebt Emi sich ein. Erste Freundschaften sind schon geknüpft. Mit dem Versuch 5 Tage durchzuhalten ist sie dennoch überfordert und wir mussten auf 3 Tage verkürzen.

Auch bei den angebotenen Therapien ist sie oft überfordert. Sie ist aber auf einem guten Weg.





November 2015


Unser kleiner Engel liebt Lichter in jeder Form ! Wenn irgendetwas leuchtet ist Emi glücklich.

Leider ist sie im Kindergarten immer noch überfordert.

Immer wieder versuchen wir Emi zum Greifen von Gegenständen zu anemieren.

An manchen Tagen klappt es gut, manchmal fängt man wieder von vorne an. Endlich lassen sich die Backenzähne blicken was uns viele schlaflose Nächte bereitet.





Dezember 2015


Der Dezember fängt bei uns sehr traurig an da uns eine wichtige Bezugsperson verlassen hat und dies in die Alltagsbewältigung ein großes Loch gerissen hat. Wir nutzten die Vorweihnachtszeit um Emi die wunderbaren Gerüche und Eindrücke näher zu bringen. Sie liebt unseren Weihnachtsbaum der dieses Jahr schon zum 2. Advent aufgestellt wurde. Das Ergebnis davon war das er am 24. Dez. kaum noch eine Nadel dran hatte.

Dem Weihnachtsmann stand Emi ein wenig skeptisch gegenüber und wunderte sich wohl das ein Mann so viele Haare haben kann.

Im Kindergarten gab es auch eine schöne Weihnachtsfeier. Leider hatte Emi nur 1 Std. durchgehalten.





Januar 2016


Die Silvesternacht hat Emi verpennt.

Aufgrund der starken Wetterschwankungen bekommt Emi wieder verstärkte Anfälle. Die skoliose Verschlechterung nahm zu. Auch gibt es wieder einen Wachstumsschub und für Emi wird es immer schwerer. Für uns wird das tägliche Händling immer mehr zu einer Herausforderung da sich unser Haus über mehrere Etagen verteilt.

Februar 2016


Das war ein Monat ,ein auf und ab Emi hatte ein Infekt nach den anderen sie war im ganzen 3 Tage im Kindergarten 😏Die Nächte waren durchwachsen ! Auch meine Mama war am Limit sie musste mich Tag und Nacht inhalieren das ich keine  Lungenentzündung bekomme ! Meine  Mama feierte ihren 40sten ,sie bekam einen großen Geburtstagskuchen den alle ganz schnell aufgegessen hatten ! Ihre Gefühle fuhren Achterbahn !Und ich hatte diesen großen Tag verpennt wegen meiner Grippe .😩Jetzt warte ich auf den Frühling,das die Vögel zwitschern und ich endlich schaukeln kann!

März 2016


Leider lässt der Frühling auf sich warten. Wir nutzen jeden Sonnenstrahl um an die Luft zu gehen. Der Osterhase hatte es sehr lieb mit ihr gemeint und hat Emi eine Therapieschaukel mitgebracht. Das ist das neue Highlight.

Sie geniest es bespasst zu werden.

April 2016


Emi zog es  im Urlaub in die Sonne und sie durfte Meerluft schnuppern.

Wir konnten täglich beobachten wie sie aufblühte und kamen dadurch wieder mit dem Essen ein wenig weiter. Das Zahnwachstum bei Emi kam auch wieder etwas voran und brachte uns um den Schlaf. Unser Goldlöckchen besuchte das erste mal einen Frisör mit dem sie nicht gleich Freundschaft schloss.

Mai 2016


Endlich geht’s los. Das Wetter zieht uns täglich nach draußen. Die Oma ist der Motor von unserem neuen Kinderwagen. Dessen Aussehen und Funktionsweise uns noch vor große Herausforderungen stellt, denn unser Auto ist zu klein dafür.

Aber Emi fühlt sich pudelwohl darin und benimmt sich wie eine Königin.

Juni 2016


Im Kindergarten versuchen wir gerade eine neue Esstherapie. Zu wenigen Löffeln lässt sich Emi schon überreden. Leider sind die Anfälle wieder stärker geworden, was uns alle sehr belastet. Die Backenzähne kommen und bahnen sich den Weg nach draußen, was die ganze Situation nicht gerade entschärft. Trotzdem hüpfen wir jedem Sonnenstrahl hinterher.

NAVIGATION